header

Zuschüsse für die Arbeitssicherheit

Stand 27.01.2023

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft Forsten und Gartenbau (SVLFG) fördert seit 2016 den Kauf ausgewählter Produkte für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz. Nachdem die SVLFG dafür in den vergangenen Jahren jeweils 800.000 € bereitgestellt hat, stehen für das Jahr 2023 erstmals 1,2 Mio. € zur Verfügung.


Zuschussberechtigt sind alle Unternehmen, die in der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft versichert sind und die 2021 sowie 2022 keinen Zuschuss erhalten haben. Alle berechtigten Betriebe können außerdem nur einen Zuschuss pro Aktion beantragen. Die maximale Förderung beträgt generell nicht mehr als 50 % des zuletzt an die LBG gezahlten Jahresbeitrags bzw. die von der SVLFG vorgebeben Maximalbeträge. Die Vergabe der Prämien erfolgt in der Reihenfolge der Antragseingänge.


Antragsverfahren 1

Am 1. Februar, um 12 Uhr, schaltet die SVLFG unter www.svlfg.de/arbeitssicherheit-verbessern das erste Antragsverfahren frei. Für den Forsteinsatz kommen drei Produkte infrage: das Kommunikations- und Notrufgerät (KUNO) im Forst (Set mit zwei Geräten) oder ein Helmfunk (zwei Geräte). Für sie übernimmt die SVLFG 30 % bzw. maximal 400 €. Außerdem sind schleuderarme Werkzeuge für Freischneider förderfähig (30 %, maximal 120 €). Für den einen oder anderen Waldbesitzer kommt eventuell auch die Förderung von Akkuscheren für Weinbau, Obstbau, Baumschulen oder Weihnachtsbaumproduktion in Frage (30 %, maximal 200 €). Sie wird jedoch nur Betrieben gewährt, die der LBG mit diesen Produktionszweigen gemeldet sind.


Antragsverfahren 2

Am 15. März, um 12 Uhr, schaltet die SVLFG noch ein zweites Antragsverfahren frei. Dann sind auch Zuschüsse für Kühlkleidung sowie Sonnenschutzkappen mit Nackenschutz erhältlich (50 %, max. 400 €).


Quelle: Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)


Achtung: Erfahrungsgemäß sind die Fördermittel innerhalb kürzester Zeit abgegriffen. Hier zählt jede Minute!

 

 

Tim Büttner neuer Geschäftsführer der WBV Fränkische Schweiz

Stand 06.01.2023

Zum 01.01.2023 ist unser bisheriger Revierleiter Tim Büttner zum neuen Geschäftsführer der WBV Fränkische Schweiz bestellt worden. Er löst damit Matthias Kraft ab, der zum 31.12.2022 bei der WBV ausgeschieden ist.

 

 

Neue Waldprämie ist gestartet

Stand 27.01.2023

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ist mit der Durchführung des Förderprogramms "Klimaangepasstes Waldmanagement" beauftragt und bietet eine Online-Informationsveranstaltung zur Antragsstellung des Förderprogramms kostenlos an.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden sie unter https://veranstaltungen.fnr.de/klimaanpassung-wald/grusswort

 

Stand 23.12.2022

Bitte beachten Sie laufend die "Fragen und Antworten" der FNR zur "neuen Waldprämie".

Besonders wichtig:
Bis zum 15. Januar des zweiten Jahres muss die Bewilligung für das aktuelle (zweite) Jahr „beantragt“ werden. Dies erfolgt jedoch nicht per Online-Antrag, sondern durch Einreichen eines entsprechenden Dokuments, in dem bestätigt wird, dass die Zuwendungsvoraussetzungen weiterhin vorliegen. Etwaige neue Förderungen aus staatlichen Programmen müssen darüber hinaus auch angeben und nachgewiesen werden.
Der Zertifikatsnachweis muss bis zum 30. April des zweiten Jahres vorgelegt werden, bzw. bis maximal zu dem Datum an dem die o. g. 12-Monatsfrist endet.

Quelle: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

 

Stand 22.11.2022

Die neue Förderrichtlinie „Klimaangepasstes Waldmanagement“ (bisher als „neue Waldprämie“ in der Diskussion) wurde am 11. November 2022 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Ausführliche Informationen zum Förderprogramm und der Antragstellung finden Sie auf der Homepage der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe (FNR) unter folgendem Link: https://www.klimaanpassung-wald.de/

Zudem stellen wir Ihnen die Übersicht "Fragen und Antworten zur neuen Waldprämie „Klimaangepasstes Waldmanagement“ der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände e.V. (AGDW) zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Fragen zum neuen Förderprogramm sowie zum Antragsverfahren direkt an die FNR. Die FNR ist in diesen Angelegenheiten bereits jetzt unter folgenden Kontaktdaten erreichbar: Telefon 03843/6930-600 E-Mail: klimaanpassung-wald@fnr.de

Quelle: Bayersicher Waldbesitzerverband e.V. 22.11.2022


Bitte beachten Sie hierzu folgende wichtige Information seitens der WBV:

Anders als bei der Beantragung bei der Bundeswaldprämie wird mit dem Durchlaufen des Onlineantrags und der Bestätigung der Teilnahme sofort eine verbindliche Verpflichtung zur Einhaltung der Kriterien eingegangen. Auch der Geldfluss findet sofort statt. Es ist keine nachträgliche Stornierung von Anträgen vorgesehen. 

Also unbedingt die Sache vorher gut durchdenken. Bitte dazu nochmals die Vorabkriterien lesen und schauen, ob diese wirklich erfüllt werden können. Erfüllen heißt auch dokumentieren.

Neue Antragsperiode für Naturschutzmaßnahmen im Wald gestartet

Stand 29.11.2022

Die bayerischen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer haben in diesem Jahr mehr Maßnahmen für den Naturschutz umgesetzt als je zuvor. Forstministerin Michaela Kaniber und Umweltminister Thorsten Glauber haben am 24.11.2022 in München zum Start der neuen Antragsperiode den durchschlagenden Erfolg des Vertragsnaturschutzprogramms Wald gelobt. „Das ist ein neuer Rekord für den Naturschutz in unseren Wäldern in Bayern: Über 4.800 Maßnahmen, vom einzelnen Biotopbaum über kleinflächige Nutzungsverzichte bis zur Bewahrung von Altholzinseln, hat der Freistaat dieses Jahr mit gut 11,4 Millionen Euro unterstützt. Das ist rund eine Million mehr als im Vorjahr“, wie Michaela Kaniber und Thorsten Glauber mitteilten. Dieser Erfolg zeigt nach Aussage der beiden Kabinettsmitglieder: Naturschutz und Waldbewirtschaftung passen zusammen. Die bayerischen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer leisten damit in ihren Wäldern einen entscheidenden Beitrag für mehr Natur- und Artenschutz. Die Bayerische Forst- und die Naturschutzverwaltung beraten interessierte Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer auch zur Frage, wie sie Naturschutzmaßnahmen bestmöglich in ihrem Waldintegrieren können.

Waldbesitzerinnen in Bayern und Österreich: Wachsendes Selbstbewusstsein in der „Männerdomäne Forst“

Stand 29.11.2022

Wie geht es Frauen als Waldbesitzerinnen in der „Männerdomäne Forst", wie werden sie in der Rolle akzeptiert, was motiviert sie?

Antworten darauf im folgenden Beitrag.

Von Kathrin BÖHLING und Dagmar KARISCH-GIERER

Quelle: "Der Bayerische Waldbesitzer" 3/2022

WBV-Praxistag 2022

Stand 29.11.2022

Bild Praxistag Baumpflanzaktion final

Baumpflanzaktion für die ganze Familie - mit Benedikt Kügel (forstlicher Mitarbeiter), Konrad Helldörfer (Vorstand), Connie Sieg (Stand Kinderlaube) und Forstamtsrat Daniel Schenk vom AELF Bamberg; Bildquelle: Nina Meyer, WBV Fränkische Schweiz e.V.

Bei herrlichem Sonnenschein und (zu) warmen Temperaturen fand am 29.10.2022 unser WBV-Praxistag in Lilling bei Gräfenberg auf dem Genusshof der Familie Pingold statt. Neben der WBV Fränkische Schweiz, dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg (AELF), der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft (SVLFG) und PEFC Bayern waren regionale Forstdienstleister als Aussteller vertreten.

Förderung für Wuchshüllen aus Kunststoff läuft aus

Stand 29.06.2021

25FoerderausschlussKunststoffe

Foto: Klaus Schreiber, LWF

In Bayerns Wäldern wir es zukünftig keine staatliche Förderung für kunststoffbasierte Produkte mehr geben. Für die bekannten Kunststoff-Wuchshüllen ist ein stufenweiser Ausstieg geplant. Im Jahr 2022 sind je Förderantrag nur noch maximal 200 Stück förderfähig, ab dem 1. Januar 2023 endet die Förderung ganz. Ausführliche Informationen siehe Pressemitteilung vom 25.06.21 vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

 

Mikroplastik im Wald BR 25.06.21

Fernsehbeitrag "Mikroplastik im Wald" aus der Sendung "Unser Land" am 25.06.2021 im BR Fernsehen

Waldführungen für Kindergärten

Stand 11.05.2021
 
Seit Oktober 2020 bietet die WBV Fränkische Schweiz e.V. kostenlose Waldführungen für Kindergärten an. Dabei werden die Kindergärten unterstützt, den Kindern die verschiedenen Aspekte der Waldbewirtschaftung spielerisch zu vermitteln. So werden z.B. Pflanzen- und Tierarten, Waldpflege und Naturschutz unmittelbar erlebbar gemacht. Während der Waldführung erkunden die Kinder den Lebensraum Wald und seine Schätze mit Spielen, Tänzen, Liedern, Gedichten und Experimenten. Dabei wird mit den vorhandenen Naturmaterialien gearbeitet.

Die Waldführungen dauern zwei Stunden und sind modular mit verschiedenen Schwerpunkthemen aufgebaut. So können Kindergartengruppen, die regelmäßig an Waldführungen teilnehmen, jedes Mal neue Themen und deren erlebnispädagogische Umsetzung mit Spaß und Spannung erleben.

Ansprechpartnerin: Frau Cornelia Sieg (zertifizierte Erlebnisbäuerin), Tel. 09194-4866, info@roethelfelshof.de

WBV schafft drei neue Rückewägen an - Es sind noch Plätze frei!

Stand 05.11.2020

Bild Rueckewagen neu final

 

Einweisung neuer Rückewagen, Foto: Nina Meyer

Nachdem unsere alten Rückewägen technisch überholt waren, hat die WBV für die Standorte Hartenreuth, Niedermirsberg und Mostviel drei neue Rückewägen angeschafft. Es handelt sich um den Pflanzelt Profi Rückeanhänger P11 Plus.

Der Rückwagen wiegt knapp 4 Tonnen und ist auf öffentlichen Straßen bis 25 km/h zugelassen. Außerdem verfügen die neuen Rückwagen über

• Auflaufbremse Rückematic 4 Rad
• Bereifung 380/55-17 Vredestein Flotation mit Schlauch und Ventilschutz
• Teleskop-Abstützung A-Form
• Staukasten mit 4 Verzurgurten, Kanister und Motorsägenhalterung
• Pfanzelt Ladekran Typ 4272 Hoch
• Pendel mit innenliegender Schlauchführung für 4,5 t Rotator
• Greifer PM 230 Öffnungsweite 1.250 mm
• EHC-Steuerung Danfoss 8-fach mit Funk-Bedienteil
• Eigene Ölversorgung 108 l
• Biologisches abbaubares Öl in der Hydraulikanlage
• Betriebsstundenzähler
• Bodenwanne

Adresse:

Geschäftsstelle
(2. Stock Verwaltungsgebäude Obstgroßmarkt)
Trattstr. 7
91362 Pretzfeld

Kontakt:

Tel.: 0 91 94 / 3 34 63 - 70
Fax: 0 91 94 / 3 34 63 - 99
buero@wbvfs.de

Öffnungszeiten:

Do von 9 - 12 Uhr
Interesse am Newsletter? Aufgrund technischer Überarbeitung der Homepage schreiben Sie uns bitte eine Email.

Standort:

» bei GoogleMaps

© 2019 WBV Fränkische Schweiz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sogenannte "Tracking Cookies" sind nicht im Einsatz. Beachten Sie bitte, dass bei einer Ablehnung eventuell nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.